Was zahlt die ERGO Reiseversicherung aktuell in Bezug auf Corona beim Langzeit-Reiseschutz?

FAQ zur Regulierung von Schadensfällen bei der ERGO Reiseversicherung im Zusammenhang mit dem Corona-Virus (Covid-19)


Stand 8.2.2021

Aktuelle Informationen zu den weltweiten Reisewarnungen erhalten Sie auf der Website des Auswärtigen Amts. Bitte beachten Sie, dass auch eine Teilreisewarnung für eine Destination ausgesprochen werden kann! Sie sind von Einschränkungen einer Reisewarnung nur dann betroffen, wenn Sie tatsächlich in den Teil des jeweiligen Landes reisen, für den die Reisewarnung ausgesprochen wurde.

FRAGEN ZUR VERSICHERUNGEN FÜR LANGZEIT-AUFENTHALTE (VB-ERV/LANGZEIT [KV] 2021)

Ich plane eine Reise (z.B. Studium, Au-pair, Backpacker etc.) in ein Land, für das (weiterhin) ein Sicherheitshinweis bzw. eine (Teil-) Reisewarnung des Auswärtigen Amtes vorliegt. Habe ich Versicherungsschutz?

Ja, es besteht Versicherungsschutz. 

 

Bin ich versichert, wenn ich aufgrund von Covid-19 erkranke oder positiv getestet werde und deswegen meinen Langzeit-Aufenthalt nicht antreten kann?

Grundsätzlich ist eine Erkrankung ein versicherter Rücktrittsgrund. Eine Ausnahme besteht für Krankheiten, die von der WHO als Pandemie klassifiziert sind. Am 11.3.2020 wurde Covid-19 als Pandemie eingestuft. Daher sind Erkrankungen an Covid-19, die seit diesem Zeitpunkt festgestellt werden, leider kein versicherter Rücktrittsgrund mehr. 

 

Möchten Sie diesen Fall absichern, erweitern Sie bitte Ihren Schutz in der Langzeit-Reiserücktritts-Versicherung durch Abschluss unseres Ergänzungs-Schutz Covid-19. Dies ist jedoch nur möglich für Aufenthalte bis maximal 12 Monate.